Anke Kurz

1985; Einstieg in die GKV – Ausbildung zur Sozialversicherungs-FA
1990: Wechsel vom AOK- ins BKK System, ab 2001 bei der pronova BKK
2011: Wechsel ins strategische Vertragsrecht (Entwicklung, Prüfung, Bewertung von Versorgungsverträgen)
2012: Vertreterin in diversen Arbeitskreisgremien (z. B Arbeitskreise Zahngesundheit)
2016: Vorbereitung des Drittmittelförderantrages „InnoFonds“, anschließend Projektverantwortung für Mambo u. Betreuung weiterer hausinterner Projektbeteiligungen,
09/2020: Stellv. Gleichstellungsbeauftragte der pronova BKK

09:45 - 10:45
Mittwoch
icons/bookmark
Überführung von Innovationsfondsprojekten - Diskussionsrunde

Fünf Jahre nach dem Start des Innovationsfonds sind die ersten Projekte abgeschlossen, positive Evaluationsberichte liegen vor und werden nun ausgewertet. Die versprochene Überführung in die Regelversorgung ist jedoch auch für erfolgreiche neue Versorgungsformen kein Selbstläufer. Wie gelingt die Skalierung regionaler Projektstrukturen? Wer verantwortet die Überführung, wenn der G-BA nicht (allein) zuständig ist? Mit welchen Fristen ist zu rechnen und wie kann eine Übergangsfinanzierung gesichert werden? In diesem Forum werden Erwartungen an die Verfahren und erste Erfahrungen diskutiert.

Mitarbeitende Versorgungsinnovation, pronova BKK
Geschäftsführer, IGiB StimMT gGmbH
Forschungsbereichsleitung Medizin / Versorgungsforschung, BARMER Institut für Gesundheitssystemforschung (bifg)
Facharzt für Innere Medizin, Diabetes-Schwerpunktpraxis Internistische Gemeinschaftspraxis SL
Moderation
Vorstandsvorsitzender, Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe