Dr. Martina Kloepfer 

Dr. Martina Kloepfer hat Biochemie an der FU-Berlin studiert und ihre Promotion in Literaturwissenschaft an der TU-Berlin abgeschlossen. Sie arbeitet seit 20 Jahren als Trainerin für Auftritte auf dem Podium und in den Medien und hat sich als Videoproduzentin auf das Gesundheitswesen spezialisiert. 2013 rief sie gemeinsam mit ihrem Mann Dr. Albrecht Kloepfer den Bundeskongress Gender-Gesundheit ins Leben, der 2019 in einer Kooperation mit dem BMC-Kongress seine Fortsetzung fand. Seit 2017 ist sie Präsidentin des Instituts für Gender-Gesundheit, das sie mitbegründet hat.

11:45 - 13:15
Mittwoch
icons/bookmark
Institut für Gender-Gesundheit: Künstliche Intelligenz M/W im Gesundheitswesen

Während in der Versorgung überwiegend Frauen tätig und 50 Prozent der Patienten weiblich sind, ist die IT-Branche und die der App-Entwicklung, auch im Gesundheitsbereich, (noch immer) eher männlich dominiert. Dies sollte bei der Entwicklung von Algorithmen stärker berücksichtigt werden, um nicht nur eventuellen Akzeptanzproblemen vorzubeugen, sondern auch einem ähnlichen geschlechtsspezifischen Bias entgegenzuwirken, der in der Vergangenheit z.B. bei der Entwicklung von Medikamenten dazu geführt hat, dass unter anderem Frauen in Studien oft deutlich unterrepräsentiert waren, mit den entsprechenden Konsequenzen.

Director of eHealth and interoperability, Berlin Institute of Health
Geschäftsführerin, Rehappy GmbH
Geschäftsführende Gesellschafterin, Qunomedical GmbH
Moderation
Gründerin und Präsidentin, Institut für Gender-Gesundheit e.V.