Prof. Dr. Heidi Höppner

Prof. Dr. rer. pol. Heidi Höppner M.P.H. arbeitet als Professorin für Physiotherapie an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Seit zwei Jahrzehnten engagiert sie sich in Forschung und Lehre für die Professionalisierung der therapeutischen Gesundheitsfachberufe in Deutschland und deren angemessenen Beitrag zu einem zukunftsfähigen – kooperativen - Gesundheitssystem. Als Expertin ist sie in verschiedenen Gremien, z.B. als Mitautorin des „Memorandums Kooperation der Gesundheitsberufe. Qualität und Sicherstellung der zukünftigen Gesundheitsversorgung“ (Robert Bosch Stiftung).

09:00 - 10:00
Mittwoch
icons/bookmark
Die Rolle von Qualifikation und Ausbildung für die interprofessionelle Zusammenarbeit

Interprofessionelle und kooperative Zusammenarbeit sind ein entscheidender Faktor für eine qualitative Gesundheitsversorgung. Gerade im Rahmen der Ausbildung lernen die meisten Gesundheitsfachberufe jedoch isoliert und mit wenig interprofessionellen Berührungspunkten. Mittlerweile gibt es verschiedene Modellprojekte, die den Ansatz des interprofessionellen Lernens verfolgen. Wir zeigen, inwieweit neue Ansätze wie z.B. ein gemeinsamer Gesundheitscampus dazu beitragen können, durch neue Qualifikationsmodelle die berufliche Identität zu erweitern und so die interprofessionelle Zusammenarbeit zwischen den Gesundheitsberufen zu fördern.

Hochschullehrerin, Alice Salomon Hochschule Berlin
Projektleiter Zürcher Interprofessionelle klinische Ausbildungsstation (ZIPAS) I Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Careum
Bundeskoordinator für Medizinische Ausbildung, Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e. V.

Weitere ReferentInnen folgen.