14:15 - 15:15
Dienstag
Think global - act local? Regionalisierung im Gesundheitswesen

Die Ziele gleichwertiger Lebensverhältnisse und eines diskriminierungsfreien Zugangs zu Gesundheitsversorgung sind die Grundlage für den bundesweit einheitlichen Regelleistungskatalog. Regional unterschiedliche Versorgungsbedarfe und -strukturen werden damit jedoch ebenso wenig abgebildet wie lokales Engagement von Institutionen. Das Forum diskutiert, ob und wie eine Ergänzung kollektivvertraglicher Leistungen in den Regionen möglich und nötig ist und welche rechtlichen Grundlagen dafür erforderlich sind.

Koordination Managed Care/Neue Versorgungsformen, MedEcon Ruhr GmbH
Amtsleiter, Landratsamt Reutlingen
Mitglied des Vorstandes, AOK Rheinland/Hamburg
Moderation
Leiterin, TK-Landesvertretung Berlin/Brandenburg