09:00 - 10:00
Mittwoch
Die Rolle von Qualifikation und Ausbildung für die interprofessionelle Zusammenarbeit

Interprofessionelle und kooperative Zusammenarbeit sind ein entscheidender Faktor für eine qualitative Gesundheitsversorgung. Gerade im Rahmen der Ausbildung lernen die meisten Gesundheitsfachberufe jedoch isoliert und mit wenig interprofessionellen Berührungspunkten. Mittlerweile gibt es verschiedene Modellprojekte, die den Ansatz des interprofessionellen Lernens verfolgen. Wir zeigen, inwieweit neue Ansätze wie z.B. ein gemeinsamer Gesundheitscampus dazu beitragen können, durch neue Qualifikationsmodelle die berufliche Identität zu erweitern und so die interprofessionelle Zusammenarbeit zwischen den Gesundheitsberufen zu fördern.

Hochschullehrerin, Alice Salomon Hochschule Berlin
Projektleiter Zürcher Interprofessionelle klinische Ausbildungsstation (ZIPAS) I Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Careum
Bundeskoordinator für Medizinische Ausbildung, Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e. V.
Moderation
Sales Excellence Lead, Philips

Informationen zur Teilnahme, falls Sie nicht über den Button "Videomeeting" beitreten können

Link zur Teilnahme über den Browser: https://zoom.us/wc/join/96793801395?pwd=WjNDUzBVc1NqdkJvTUtmSTh2VDRvUT09
Nummer zur Teilnahme über das Telefon: +496971049922
Meeting-ID: 967 9380 1395